Reinigung und Pflege


Durch regelmäßige und sachgemäße Pflege können Sie das äußere Erscheinungsbild, die allgemeine Leistung und die Lebensdauer Ihres Elektromobils optimieren. Außerdem hilft diese regelmäßige Kontrolle Undichtigkeiten, Verschleiß und kleinere Schäden frühzeitig zu erkennen.

  • Das Abdecken mit einer Faltgarage kann dabei helfen, die Oberflächen vor schädlicher UV-Strahlung zu schützen.
  • Lassen Sie Ihr Elektromobil nie längere Zeit ungeschützt im Freien stehen.

Elektromobil reinigen

  • Reinigen Sie Lichtanlage und andere Kunststoffteile mit einem feuchten Tuch oder Schwamm und Wasser sowie einem milden Reinigungsmittel.
  • Starke Reinigungsmittel können bei Aluminiumteilen Korrosion verursachen und Kunststoffoberflächen angreifen.
  • Spülen Sie das Fahrzeug nach dem Reinigen mit reichlich klarem Wasser ab.
  • Trocknen Sie das Fahrzeug mit einem weichen Tuch.

Hochdruck-Wasserstrahlgeräte können Teile des Fahrzeugs zerstören und sollten daher nicht zum Reinigen eingesetzt werden.


Reinigung und Pflege

Um Rost zuverlässig vorzubeugen, empfiehlt es sich das Fahrzeug nach Regenfahrten gründlich zu reinigen und zu trocknen. Verwenden Sie ein konformes Rostschutzmittel (Chromschutz).


Beachten Sie bei der Reinigung unbedingt die folgenden Punkte

  • Karosserie mit mildem Waschmittel reinigen.
  • Einen weichen Schwamm oder ein weiches Tuch benutzen.
  • Auf keinen Fall Lösungsmittel verwenden.
  • Niemals einen direkten Wasserstrahl auf folgende Bauteile richten:
    • - Scheinwerfer
    • - Schalter am Lenker
    • - Bremshebel
    • - Lenkersperre
    • - Reifen- und Lagernaben
    • - Batterie und Ladebuchse

  • Nach dem Trocknen alle metallischen und verchromten Oberflächen mit Sprühöl oder Wachs behandeln, um Korrosion zu vermeiden.
  • Nach der Wäsche alle lackierten Verkleidungsteile mit einem im Fachhandel erhältlichen Pflegewachs oder Kunststoffpflege behandeln. Alle 3 Monate Wachsschicht erneuern.

Nach der Fahrt in Küstennähe oder auf salzgestreuten Straßen (Streusalz), das Elektromobil umgehend mit kaltem Wasser gründlich abspülen. Kein warmes Wasser verwenden, dies verstärkt die Korrosion des Streusalzes.


Fahrzeugunterbringung

Parken Sie Ihr Fahrzeug grundsätzlich auf einem nicht zu kalten und trockenen Platz. Wenn nötig schützen Sie es vor Staub indem Sie es abdecken. Nova Motors bietet Ihnen spezielle Abdeckplanen.


Wenn Sie Ihr Fahrzeug für längere Zeit abstellen, sollten die folgenden Punkte beachtet werden:

  • Die Wintermonate sollten zur Inspektion genutzt werden, denn zum Frühjahr sind die Werkstätten meist voll ausgelastet.
  • Fahrzeug von Schmutz und Staub reinigen, mit Pflegemittel (Metallteile: Pflegeöl) konservieren.
  • Fahrzeug nicht über mehrere Monate nicht bewegen.
  • Reifendruck kontrollieren.
  • In gut belüfteten Räumen mit geringer Luftfeuchtigkeit oder im Freien mit einer Abdeckung schützen.
  • Wenn die Batterie entnehmbar ist, diese ausbauen.

Parken Sie das Fahrzeug in gut belüfteten Räumen oder decken Sie es ab, um es vor Staub oder ständiger Feuchtigkeit zu schützen. Zum Schutz vor Rost vermeiden Sie das Fahrzeug in Räumen unterzustellen in denen ätzende Chemikalien gelagert werden.

Weitere Informationen und Pflegetipps finden Sie in unserem Help Center unter https://help.nova-motors.de.


Elektrofahrzeuge längere Zeit abstellen oder einwintern

Sie fahren Ihr Elektrofahrzeug nur zur Sommerzeit oder möchten Ihren Fahrzeug länger als 4 Wochen abstellen?
Dann achten Sie auf folgende Hinweise zur Einwinterung Ihres Nova Motors Elektrofahrzeugs:

  1. Überprüfen Sie alle Funktionen an Ihrem Fahrzeug und lassen Sie anfallende Reparaturen noch vor dem Frühjahr durchführen, z.B. durch unseren Vor-Ort Service.
  2. Reinigen und trocknen Sie das Fahrzeug gründlich. Kontrollieren Sie den Reifendruck und erhöhen diesen um 0,2-0,3 Bar im Vergleich zu den Werksangaben.
  3. Stellen Sie Ihr Elektrofahrzeug an einem geschützten Ort, am besten in einer Garage ab und entlasten Sie die Reifen. Lagern Sie keine Salze, Chemikalien, Farben o.ä. in der Nähe des Fahrzeugs.
  4. Wenn möglich, bauen Sie die Batterien aus und lagern diese an einem nicht zu kalten, frostgeschützten Ort. Wenn der Ausbau nicht möglich ist, stellen Sie das Fahrzeug auf einen bestmöglich vor Kälte geschützten Ort ab.
  5. Den Grundsatz, eine volle Batterie ist eine glückliche Batterie, beachten.
  6. Laden Sie Blei-Gel-Akkus voll und Lithium-Ionen-Akkus dagegen nur auf 80-90%.
  7. Laden Sie die Batterien alle zwei bis drei Wochen nach um eine Tiefentladung zu verhindern.
  8. Konservieren Sie die Verkleidungs- und Fahrzeugteile mit passenden Pflegemitteln. Zum Beispiel Kunststoffpflegespray, Hartwachs oder Sprühöl.