Gebraucht vs. Neu

Gebraucht vs. Neu – Was sind die großen Vorteile von neuen Motorrollern?


Der Motorroller erfreut sich in der heutigen Zeit immer größerer Beliebtheit und ist aus dem öffentlichen Straßenverkehr kaum noch wegzudenken. Gerade in den warmen Monaten ist das Aufkommen der kleinen motorisierten Fortbewegungsmittel am Höchsten, doch auch in der kalten und regnerischen Zeit, zeigen sie sich vereinzelt auf der Straße. Der Motorroller lässt sich mit nur wenigen Worten beschreiben: Er ist äußerst wendig, komfortabel und vor allem ist er sehr zuverlässig. Des Weiteren ist er eine gute Alternative zum Auto, denn wer sucht schon gerne in der Innenstadt nach einem Parkplatz. Der Motorroller ist also rundum der perfekte Begleiter für Menschen die gerne mobil sind.


Beim Kauf eines passenden Modelles, stellt sich jedoch vorab die Frage „Neu oder Gebraucht?“. Zwar ist ein gebrauchter Motorroller im ersten Augenblick die günstigere Alternative, aber auf Dauer gesehen zahlt sich das meist nicht aus. Daneben bietet das Internet zahlreiche Foren und Seiten, die Tipps geben zum perfekten Kauf. Wir haben deshalb für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst, die Sie beim Kauf eines Motorrollers beachten sollten:


Beratung: Welcher Roller passt zu Ihnen? Denn Motorroller ist nicht gleich Motorroller! Hier gibt es gravierende Unterschiede. Vorab sollten Sie sich überlegen, für welche Zwecke Sie einen Roller benötigen. Fahren Sie nur im Sommer oder Winter, Lang- oder Kurzstrecken, alleine oder zu zweit, möchten Sie Dinge damit transportieren usw.!  Nutzen Sie die großen Foren und Portale im Internet, um sich umfassend zu informieren.


Der sichere Kauf: Wer sich als Laie einen Motorroller kaufen möchte, steht unweigerlich immer vor dem Punkt, dass er einfach keine Ahnung von der Materie hat. Gerade bei gebrauchten motorisierten Zweirädern ist es wichtig, technische Kenntnisse zu besitzen, sonst kann es schnell zu einem Fehlkauf kommen. In der Rubrik zeigt sich ein klarer Vorteil von Neufahrzeugen, da diese auch ohne große Vorkenntnisse, sorglos erworben werden können. Die Gefahr einen Wolf im Schafspelz zu kaufen, ist dabei deutlich geringer im Vergleich zu gebrauchten Rollern.

Garantie des Herstellers/Werksgarantie: Beim Kauf eines neuen Motorrollers, haben Sie in der Regel 24 Monate Herstellergarantie. Dadurch sind auftretende Konstruktions- und Materialfehler durch den Hersteller abgesichert. Diesen Service haben Sie bei gebrauchten Zweirädern nicht, da diese oftmals älter sind und die Herstellergarantie bereits erloschen ist. Nachfolgende Fehler bei gebrauchten Motorrollern müssen somit auf Ihre Kosten getragen werden.


Gewährleistungsrecht: Neue Motorroller werden durch Händler verkauft. Somit gilt für Sie, im Gegensatz zu einem Privatverkauf, ein Gewährleistungsrecht. Der Händler ist demnach verpflichtet, Ihnen eine zweijährige  Gewährleistung einzuräumen, dass er Ihnen ein mangelfreies Produkt verkauft hat. Tritt der Fehler in den ersten 6 Monaten auf, wird davon ausgegangen, dass die Schuld beim Händler liegt. Sollte der Fehler nach den ersten 6 Monaten auftreten, liegt der Käufer in der Beweispflicht, dass der Händler ein mangelhaftes Produkt verkauft hat.


Für gebrauchte Fahrzeuge liegt dieser Gewährleistungsanspruch nur bei einem Jahr!


Serviceleistungen:

Oft bieten Händler beim Kauf eines neuen Motorrollers zusätzliche Serviceleistungen, 

Dieser Service wird nicht immer kostenfrei angeboten und variiert von Anbieter zu Anbieter. Dennoch ist dies ein absolutes Plus für neue Motorroller! Denn die häufigsten Fehler treten in den ersten ein bis zwei Jahren auf.


Lieferung/Abholung: Ein weiterer Vorteil, der für einen neuen Motorroller spricht, ist der Punkt „Lieferung“. Gebrauchte Motorroller müssen immer, falls Sie nicht einen Händler/Verkäufer vor Ort finden, selbst abgeholt werden. Die Anfahrt beansprucht somit Zeit und Geld. Des Weiteren müssen Sie bereits in Besitz eines gültigen Kennzeichens sein, falls Sie keinen Transporter zur Hand haben.


Die Anschaffung eines neuen motorisierten Zweirades gestaltet sich hierbei um einiges einfacher. Viele Anbieter liefern Ihnen das Objekt kostenlos direkt nach Hause vor die Tür. Sie sparen sich also viel Zeit und Geld, wenn Sie sich einen neuen Roller anschaffen.


Finanzierung: Viele Anbieter erlauben die Finanzierung durch Ratenzahlung ohne Zinsen. So können Sie die Kosten monatlich tilgen und müssen sich nicht hoch verschulden oder einen teuren Kredit aufnehmen. Da bei gebrauchten Motorrollern meist nur Barzahlung erlaub ist, ist die Finanzierung bei neuen Zweirädern eine angenehme Alternative.


Die einzelnen Aspekte zeigen, dass der Neukauf eines Motorrollers, gerade für Laien und Einsteiger sowie junge Leute sehr zu empfehlen ist. Es werden kaum technischen Kenntnisse vorausgesetzt und und in puncto Bequemlichkeit, steht der Neukauf an erster Stelle. Ist das Serviceheft vollständig?, sind alle Papiere vorhanden?, wurde der Roller regelmäßig gewartet?, wie hole ich den Roller ab?, wurde der Zeitwert richtig eingeschätzt? Alle diese Fragen sind beim Neukauf passé. Der einzige Aspekt indem der Gebrauchte überlegen sein könnte, ist der Preis. Echte Fahrzeugkenner können bei gebrauchten Fahrzeugen gute Schnäppchen schießen. Es ist jedoch oberste Vorsicht vor unseriösen Verkäufern geboten. Besonders auf lange Sicht können einem „Gebrauchte“ teuer zu stehen kommen.