Handhabung


Arbeiten an Ihrem Fahrzeug sollten nur von ausgebildeten Fachkräften durchgeführt werden. Zum Beispiel durch unseren Vor-Ort Service.


Allgemeine Handhabung

Haupt- und Seitenständer & Kickstarter

  • Seitenständer: Um den Seitenständer zu benutzen, stellen Sie sich mit dem rechten Fuß auf den Seitenständer und drücken ihn herunter. Tipp: Bei ausgeklapptem Seitenständer lässt sich der Motor nicht starten.
  • Hauptständer: Um den Hauptständer zu benutzen stellen Sie sich mit dem rechten Fuß auf den Hebel des Hauptständers, fassen mit der rechten Hand den Gepäckträger, mit der linken Hand den Lenker (linke Seite) und ziehen das Fahrzeug zurück. Den Hauptständer dabei mit dem Fuß nach vorne drücken.
  • Kickstarter: Nur bei Fahrzeugen mit Benzinmotor - Mit dem Kickstarter können Sie den Motorroller auch dann starten, wenn die Batterie für den E-Starter zu schwach ist. Stellen Sie dafür einfach die Zündung auf "Ein" und treten Sie den Kickstarter mehrfach und gleichmäßig durch. Hierzu sollte nicht zu viel Kraft aufgewendet werden um eine Beschädigung des Kickstarters zu vermeiden.

Haupt- und Seitenständer

Video: Haupt- und Seitenständer richtig benutzen

https://www.youtube.com/watch?v=rVys85BMDLM

Video: Kickstarter richtig benutzen

https://www.youtube.com/watch?v=1dJZkOmLxOQ

Batterie

Egal ob Starterbatterie oder Batterien in einem Elektrofahrzeug, jede Batterie benötigt Pflege um eine einwandfreie Funktion und eine lange Lebensdauer zu gewährleisten.


Selbstentladung

Grundsätzlich entladen sich Batterien und Akkumulatoren immer zu einem gewissen Grad selbst.

Die Geschwindigkeit der Selbstentladung ist von der Lagerzeit abhängig. Auch ist die Selbstentladung stark temperaturabhängig, je stärker die Temperaturen schwanken, desto schneller entladen sich Batterien. Als Faustregel gilt, dass sich bei einer Temperaturschwankung um 10 °C die Geschwindigkeit der Selbstentladung verdoppelt. Das Ausmaß der Selbstentladung hängt oft vom Entladegrad ab, dieser entspricht dem Verhältnis der bereits bei einer Entladung entnommenen Kapazität zur ursprünglichen Kapazität.

Die Selbstentladung beträgt bei Blei Akkus, bei einer Temperatur von 20°C, ca. 30% pro Monat.


Vermeiden Sie eine Tiefentladung der Batterie! Verwenden Sie ein geeignetes Batterie Erhaltungsladegerät, oder fahren Sie mindestens einmal pro Monat eine länge Strecke mit Ihrem Fahrzeug. Nur so kann eine Tiefentladung und somit ein defekt an der Batterie vermieden werden.


Spiegel

Achten Sie beim anbringen der Spiegel unbedingt auf die Gewinderichtung der einzelnen Spiegel. Nicht bei allen Fahrzeugen verfügen beide Spiegel über ein Rechtsgewinde, bei manchen Modellen haben die Spiegel jeweils ein Rechts- und ein Linksgewinde.


  • Unbedingt auf die Gewinderichtung achten!
  • Wenn die Spiegel sich nicht leichtgängig eindrehen lassen, die Drehrichtung und den richtigen Sitz kontrollieren.
  • Hohe Krafteinwirkung oder die falsche Drehrichtung kann die Gewinde am Fahrzeug oder den Spiegeln zerstören!

Video: Spiegel mit Rechts- und Linksgewinde anbringen

https://www.youtube.com/watch?v=6uleFP5RSPU

Video: Spiegel mit Rechtsgewinde anbringen

https://www.youtube.com/watch?v=H47fTv9HNgU


Handhabung für Motorroller mit Benzinmotor


Elektrostarter

  1. Stellen Sie den Motorroller sicher auf den Hauptständer. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass der Seitenständer eingeklappt ist. Bei ausgeklapptem Seitenständer kann der Motorroller aus Sicherheitsgründen nicht gestartet werden.
  2. Drehen Sie den Zündschlüssel nach rechts auf die Position AN.
  3. Ziehen Sie einen Bremshebel.
  4. Drehen Sie den Gasgriff leicht nach hinten und drücken Sie den Startknopf.

Benzinstand & Tankdeckel

Tanken Sie nur Super oder Super E10 Benzin (95 Oktan).

Wenn der Zeiger der Benzinstandsanzeige in den roten Bereich zeigt, sollten Sie so schnell wie möglich eine Tankstelle aufsuchen (es sind dann nur noch ca. 0,5 l Reserve im Benzintank - Wenn der Benzinstand zu weit sinkt, könnte der Motor Luft ansaugen und ausfallen.). Öffnen Sie den Tankdeckel indem Sie ihn links herum drehen. Nach dem Tanken vergewissern Sie sich bitte, ob der Tankdeckel wieder fest verschlossen ist. Benzindämpfe nicht einatmen.


  • Schalten Sie den Motor des Fahrzeugs vor der Betankung grundsätzlich aus.
  • Tanken Sie fernab von offenem Feuer, Funken oder glühenden Gegenständen. Explosionsgefahr!
  • Überfüllen Sie den Tank nicht und stellen Sie sicher, dass der Tankdeckel fest verschlossen ist.
  • Vermeiden Sie ein Überlaufen des Tanks. Falls Benzin übergelaufen sein sollte, starten Sie den Motor erst wieder wenn alles trocken ist.
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Benzin oder den Dämpfen.
  • Lagern Sie Benzin außerhalb der Reichweite von Kindern.


Video: Benzintank öffnen

https://www.youtube.com/watch?v=X-BmuMcQr9k

Zweitaktöl

Alle Zweitakt-Motorroller von Nova Motors verfügen über eine Getrenntschmierung. Das heißt bei diesen Zweitaktern gibt es kein Motoröl. Die Schmierung erfolgt direkt über den Kraftstoff, hierbei wird dem Benzin Zweitaktöl aus einem extra Tank zugeführt. Dieser Tank muss mit Zweitaköl aufgefüllt werden sobald die entsprechende Warnleute im Cockpit aufleuchtet! Zweitaktöl können Sie direkt in unserem hier in unserem Shop bestellen.


Folgende Motorroller von Nova Motors verfügen über einen extra Tank für Zweitaktöl

  • Unter dem Staufach: City Star Sport, Energy, F35, GT eXtreme
  • Unter dem Trittbrett: GT3, Grido

Video: Zweitaktöltank öffnen

https://www.youtube.com/watch?v=bVth5WPGmpA

Handhabung für Motorroller mit Elektromotor

Ladegerät

Das Ladegerät verfügt über einen Lüfter, welcher während des Ladevorgangs immer in Betrieb ist. Aus diesem Grund darf das Ladegerät auf keinen Fall abgedeckt oder ohne ausreichende Belüftung betrieben werden. Außerdem muss das Ladegerät vor Spritzwasser geschützt werden.


  • Verwenden Sie zum Laden der Batterie ausschließlich das zum Fahrzeug gelieferte Ladegerät!
  • Führen Sie keine selbstständigen Reparaturen an den Batterien oder am Ladegerät durch.
  • Verwenden Sie das Ladegerät ausschließlich in einer trockenen, wettergeschützten Umgebung.
  • Sorgen Sie immer für eine ausreichende Belüftung des Ladegeräts und decken Sie dieses nicht ab.
  • Führen Sie regelmäßige Sichtkontrollen des Anschlusssteckers, des Ladegerätes und der integrierten Lüfter durch. Bei einer Beschädigung sollte das komplette Ladegerät getauscht werden.
  • Brechen Sie den Ladevorgang ab, wenn Sie beim Laden Unregelmäßigkeiten feststellen oder das Ladegerät zu heiß wird.


  1. Status-LED
    • LED-rot: Batterie wird geladen
    • LED-grün: Ladevorgang abgeschlossen
Ladegerät für Elektrofahrzeuge von Nova Motors

Batterie laden

Jedes unserer Elektrofahrzeuge wird mit einem passenden Ladegerät ausgeliefert, welches an jeder haushaltsüblichen 230 Volt Steckdose geladen werden kann. Ein kompletter Ladevorgang dauert circa 6 bis 8 Stunden. Die Batterien sind für circa 500 Ladezyklen ausgelegt. Bei guter Pflege sind auch mehr Zyklen ohne größeren Kapazitätsverlust erreichbar. Während des Lebenszyklus der Batterien lässt mit der Zeit die Kapazität nach. Dies kann sich unter Umständen in einer geringeren Laufleistung pro Ladung bemerkbar machen.


  1. Schalten Sie zum Laden der Batterien, das Fahrzeug aus und ziehen Sie zur Sicherheit den Schlüssel ab.
  2. Verbinden Sie das Kabel des Ladegeräts mit der Ladebuchse des Motorrollers.
  3. Verbinden Sie den Netzkabel-Stecker des Ladegeräts mit einer 230 Volt Steckdose.
  4. Die LED-Anzeige des Ladegeräts leuchtet rot wenn die Batterie geladen wird.
  5. Sobald die LED-Anzeige am Ladegerät grün leuchtet, ist der Ladevorgang abgeschlossen.
  6. Ziehen Sie den Netzkabel-Stecker aus der 230 Volt Steckdose ab.

Batteriepflege

  • Beachten Sie die Einfahrvorschriften.
  • Laden Sie die Batterie möglichst bei Temperaturen zwischen 10°C und 25°C.
  • Sollte das Fahrzeug länger als einen Monat nicht benutzt werden, laden Sie die Batterie nach.
  • Lassen Sie Batterien niemals über einen längeren Zeitraum im entladenen Zustand.
  • Fahren Sie die Batterie ab und zu in einer Fahrt leer, um die komplette Kapazität zu erhalten.

Laden Sie die Batterien besser häufiger kurz, als zu spät oder überhaupt nicht.